Sie sind hier: Home  //  Dokumente  //  Positionspapier des Verbands der Bahnindustrie zum Bundesvergabegesetz
Positionspapier des Verbands der Bahnindustrie zum Bundesvergabegesetz

Der Verband der Bahnindustrie hat im März 2018 ein Positionspapier zum Bundesvergabegesetz beschlossen.


Die Österreichische Bahnindustrie ist für Ihre Qualitätsprodukte international anerkannt und hat entsprechende Anteile am Weltmarkt. Durch einen geeigneten rechtlichen Rahmen soll gesichert werden, dass auch bei öffentlichen Vergaben in Österreich die Verpflichtung zu einer nachhaltigen Einkaufspolitik erreicht wird. Die Vergabe öffentlicher Aufträge hat neben dem Zweck der Beschaffung zusätzlich das Potenzial, wirtschafts- und standortpolitische Ziele, wie die Verbesserung der österreichischen Wertschöpfung, die Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen zu erreichen.

 

Aus Sicht der Bahnindustrie ist es besonders wichtig, der zweckmäßigen Anwendung des Bestbieterprinzips auch in Österreich einen geeigneten Rechtsrahmen zu geben.